Aktivitäten
Der Migrantinnenrat tut was und wird weiter was tun …

• Entwicklung von prozessorientierten Maßnahmen zur Förderung der Verständigung
der Frauen im Migrantinnenrat
• Aktive Mitwirkung in frauen- und migrationsspezifischen Gremien
• Initiierung und Durchführung von öffentlichen Veranstaltungen und Seminaren
• Entwicklung von Schulungsangeboten für Multiplikatorinnen
• Initiierung und Durchführung von Projekten

In den letzten Jahren verwirklichte der Migrantinnenrat die Umsetzung seiner Zielsetzungen verstärkt in der Projektarbeit. Hierzu gehören im Wesentlichen folgende vier Projekte:

• Migrantinnenberufsorientierungsprojekt MiBop + ZIB = Frauen in Arbeit und Wirtschaft
(www.faw-bremen.de),
• das Erwachsenenbildungsprogramm „Familienorientiertes Integrationstraining“ FIT-Migration und FIT-Eltern
• das Projekt "Förderung kommunikativer Kompetenzen in der deutschen Sprache", sowie
• das Pisa-Projekt: „Kooperationsspielkreise für Kinder zwischen zwei und drei Jahren zur
Förderung des Übergangs in die Kita und der frühkindlichen Bildung“ in Kooperation mit KiTa
Bremen und dem Deutschen Roten Kreuz

Der Migrantinnenrat entwickelt außerdem ab 2009 in Kooperation mit dem Referat Zuwandererangelegenheiten und Integrationspolitik und dem Amt für Soziale Dienste das Programm FIT-Jugend für junge Menschen mit Migrationshintergrund. Die Entwicklungsphase wird mit Mitteln aus dem Lokalen Aktionsplan (LAP) (www.vielfalt-bremen.de) und mit Zuschüssen der Kooperationspartner finanziert.

Migrantinnenrat (migra) Bremen e.V., Bahnhofsplatz 29,28195 Bremen, Tel.: 0421 – 364 80 86, Email: migra.ev@gmail.com